SUP ist ein idealer Sport für Frauen. Warum?

Stand Up Paddeln (SUP) ist ein idealer Sport für Frauen

 

  1. SUP ist sehr einfach zu Erlernen, nach nur ca. 1h Einführung kann man bereits auf dem Board stehen und erste Strecken paddeln. Die detaillierteren Paddeltechniken sowie verschiedene Wendemanöver etc. kann man nach und nach lernen. Im Unterschied zu technik-lastigen Sportarten wie Tennis oder Snowboarden kann man also gleich loslegen und Spass haben. Wenn man in flachem Binnengewässer paddelt ist die Herz-Kreislaufbelastung sehr gering (viel geringer als beispielsweise beim Joggen). Dadurch kann man den Sport auch wenn man untrainiert ist – oder länger mit dem Sport ausgesetzt hat –  (z.B. nach einer Verletzung oder Babypause) ausüben. Später lässt sich die Intensität durch Paddeln gegen Wind und/oder Strömung fast beliebig steigern. Profis trainieren sogar mit “Resistance” Bändern.
  2. Die Belastung der Gelenke beim SUP ist gering und das Verletzungsrisiko auch viel kleiner als beispielsweise beim Snowboarden, Mountainbiken oder Inline-Skaten.
  3. Frauen, die regelmässig Stand-Up Paddeln, entwickeln eine hervorrande Rumpf- und Armmuskulatur sowie Körperbeherrschung. Es ist die einzige Sportart, die wirklich einen Ganzkörperworkout bietet. Wenn man das Paddeln auf dem Wasser noch mit den Übungen aus unserer SUP fitness Sektion kombiniert, ist der Traumbody zum Greifen nahe.
  4. SUP ist eine tolle Art, Zeit mit einer Freundin zu verbringen, zu ratschen und dabei noch Sport zu machen. Wenn es zu warm wird, springt man einfach ins Wasser! Die Boards sind leicht zu manövrieren, man also auch gut in einer Gruppe paddeln gehen, die Landschaft geniessen und sich dabei toll unterhalten. Durch die erhöhte Standposition hat man eine wunderbare Aussicht und mit dem SUP gelangt man in einsame, idyllische Landschaften, die per Fuss oder Fahrrad unerreichbar sind!
  5. SUP ist ein neuer, schnell wachsender Sport mit einer tollen Community. Jeder, der mit SUP beginnt, wird herzlich aufgenommen. Gehe zu ein paar der SUP Events diesen Sommer und du wirst viele tolle Leute kennenlernen und vielleicht schon bald Einladungen zum Paddeln in der ganzen Welt erhalten!
  6. Mit SUP wird jede Frau zur Göttin! Frauen, die mit dem Stand Up Paddeln beginnen fühlen sich stark und schön, anders als beim Surfen, wo der Anfang sehr mühsam und frustrierend sein kann! Schon nach wenigen Wochen wird man merken, auf welch tolle Weise sich der Körper verändert!
  7. Yoga und SUP ergänzen sich perfekt. Wenn dir Yoga schon gefällt, du aber etwas mehr Spass in der Natur haben möchtest, ohne aber zuviel stressvolle Action wie beispielsweise beim Mountainbiken, ist SUP ideal! Man kann sogar Yaga AUF einem SUP machen, ein neuer Trend, der sich YOW (Yoga on water) nennt. Gerade wurde auch ein spezielles Yoga SUP Board vorgestellt.
  8. SUP ist ein toller Sport für die ganze Familie, inkl. Kinder. Ein Brett wird bald nicht mehr ausreichen!
  9. Auch wenn man in einem hektischen Alltag Kinder, Hausarbeit und Job unter einen Hut bringen muss, kann man leicht irgendwo eine Stunde Zeit zum Paddeln finden, insbesondere da man sich vorher nicht festlegen muss, wann man genau kann (also nicht wie beim Tennis oder einem Kurs im Fitness-Studio an feste Zeiten gebunden ist). Man kann ein Kleinkind mit entsprechender Schwimmhilfe sogar vorne mit auf das Brett setzen!
Olivia_Piana_FD-8063
Danke an Steven Schrier von – Noah’s Boats and Boards für den Input!